Sonderausstellung

Salvador Dalí: Biblia Sacra

15. September bis 18. November 2018

Einzigartige Illustrationen von Salvador Dalí zur Bibel und zu Sigmund Freuds Moses-Interpretation
Die Farbgraphiken von Salvador Dalí (1904–1989) zum Alten und Neuen Testament gelten als bedeutendste Bibel-Illustration des 20. Jahrhunderts. Die in ihrer Vollständigkeit präsentierten 105 Farblithographien der Biblia-Sacra-Suite wurden von Dalí in den Jahren 1963 bis 1965 geschaffen. Ihre Originaltreue gemäß den Aquarellen Dalís ist durch die besondere Drucktechnik erhalten geblieben. Die Graphiken stellen eine einzigartige Kombination von Farbmischtechnik-Lithographien dar, mit der Anwendung von Lacken und metallischen Farben.

In der präsentierten Folge hat Dalí jeden der unbeschnittenen Bögen einschließlich der zugehörigen Farbskalen handsigniert. Die aus der Sammlung von Richard H. Mayer, Kunstgalerien Böttingerhaus, stammende Suite ist somit ein Unikat und wurde so bisher nur im Münchner Künstlerhaus gezeigt.

Dalís farbexplosive und umfangreiche Illustrationen sind als Jahrhundertwerk zu verstehen, das an Genialität und künstlerisch handwerklichem Können alles Bekannte in den Schatten stellt.

Ergänzend zur Biblia-Sacra-Suite werden zudem Dalís Illustrationen zu ‚Sigmund Freud: Moïse et le Monothéisme‘ gezeigt, bestehend aus 10 Original-Farbradierungen über Farblithographien, gedruckt auf Lammleder, und einem Holzschnitt sowie der zugehörigen, ebenfalls von Dalí gestalteten Kassette mit einer geprägten Darstellung des Moses von Michelangelo. Dieser steht im Zentrum von Sigmund Freuds (1856–1939) Schrift ‚Moses und Michelangelo‘ von 1914, während die zehn Illustrationen unmittelbar auf Freuds letzte, 1939 erschienene Druckschrift ‚Der Mann Moses und die monotheistische Religion‘ Bezug nehmen. Es handelt sich um eine ungewöhnlich aufwendige Publikation, die als Dalís Hommage an Sigmund Freud erschien. Für die graphische Umsetzung der Lithographien mit eingefügtem Stich gravierte Dalí mit einem Diamantgriffel in goldene Radierplatten, von denen zwei ebenfalls in der Ausstellung präsentiert werden.

Die Ausstellung wird noch bis 6. Januar 2019 verlängert.

Veranstaltungen

Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Salvador Dalí - Biblia Sacra" 

jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag um 14.00 Uhr.

Treffpunkt und Anmeldung an der Museumskasse (Tel. 0951 502 2515).

Preis p. P. inkl. Museumseintritt: 6,00 Euro bzw. 5,00 ermäßigt

Weihnachtsausstellung "Krippen aus aller Welt"

1. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019

Weihnachtliche Darstellungen aus aller Welt zeigen die Universalität des Evangeliums der Geburt Jesu und seine vielfältigen Interpretationen rund um den Globus – von Europa über Afrika, Asien bis Südamerika! Neben Krippen aus aller Welt werden aus den umfangreichen Beständen des Museums auch fränkische, bayerische und böhmische Krippen und Christkind-Darstellungen aus drei Jahrhunderten gezeigt, die einen vielfältigen Einblick in die Frömmigkeitsgeschichte dieser Zeit geben.

Kunst und Kultur

Museen um den Bamberger Dom

In nur wenigen Laufmetern Entfernung und rings um den 1000-jährigen Dom gelegen, versammeln sich in der Welterbestadt Bamberg höchst faszinierende Museen und Kulturinstitutionen mit hochrangigen Schätzen.

www.domberg-bamberg.de

Die nächsten Kunstsnacks im Diözesanmuseum

(Beginn 12.30 Uhr) 

5. Dezember: Einblicke in die Weihnachtsausstellung mit Dr. Holger Kempkens

 

 

 

Aktuelle Meldungen

  • 09.11.2018

Die Sonderausstellung „Salvador Dalí: Biblia Sacra – Einzigartige Illustrationen von Salvador Dalí zur Bibel und zu Sigmund Freuds Moses-Interpretation“ wird bis zum 6. Januar 2019 verlängert

  • 09.11.2018

Bamberg. Die seit dem 15. September im Diözesanmuseum Bamberg präsentierte Sonderausstellung „Salvador Dalí: Biblia Sacra – Einzigartige Illustrationen von Salvador Dalí zur Bibel und zu Sigmund Freuds Moses-Interpretation“ wird wegen des großen Zuspruchs verlängert. Die insgesamt 115 Farblithographien sind in Absprache mit dem Leihgeber Richard H. Mayer, Kunstgalerien Böttingerhaus Bamberg, bis zum 6. Januar 2019 zu sehen.

  • 31.10.2018

Bamberg. Niemand ist vor ihm sicher. Ob Papst, Kaiser, Jungfer, Bettler oder Säuferin – der Tod holt jeden und jede von ihnen. Schon im 15. Jahrhundert führte der gemalte „Basler Totentanz“ den Gläubigen die Allgegenwart des Todes und die Endlichkeit ihres irdischen Daseins vor Augen. Am Sonntag, den 4. November, lässt das AGIL-Ensemble den Tanz des Sensenmanns erneut lebendig werden.

Preise und Öffnungszeiten

Eintrittspreise

  • Erwachsene: 4,00 € 
  • Ermäßigt: 3,00 € 
  • Kinder bis 15 Jahre in Begleitung der Eltern: frei
  • Familienkarte: 6,00 € für 2 Erwachsene und
    2 Kinder oder 3,00 € für 1 Erw. und 2 Kinder
  • Schüler im Klassenverband: 1,00 €
  • Führungen für Gruppen bis 25 Personen:
    40 Euro zusätzlich zum erm. Eintrittspreis
  • Domberg-Ticket: 12,00 € 

Bei uns können Sie selbstverständlich auch mit EC-Karte bezahlen.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag
10 bis 17 Uhr

Schließungszeiten

  • Karfreitag
  • 12. Juli 2018
  • 24./25./31. Dezember

Auch geöffnet am Ostermontag, Weißen Montag und Pfingstmontag!

 

 

Domführungen

Bei uns erhalten Sie auch Karten für Domführungen (von April bis Oktober immer montags bis samstags um 10.30, 14.00 und 15.00 Uhr, an Sonntagen um 14.00 Uhr; von November bis März montags bis samstags um 10.30 und 14 Uhr, sonntags nur um 14 Uhr)

  • Erwachsene: 5,00 €
  • Ermäßigt: 4,00 €
  • Kinder in Begleitung der Eltern: frei 

Publikationen und Geschenke

  • 23.06.2015

Erweiterte, aktualisierte und vollständig überarbeitete Neuauflage des seit mehreren Jahren vergriffenen Bandes „Die Bamberger Erzbischöfe. Lebensbilder“ aus dem Jahre 1997. Erhältlich im Shop des Diözesanmuseums zum Preis von € 49,95.

  • 22.06.2015

Mit der Gründung des Klosters Michaelsberg 1015 durch Kaiser Heinrich II. und Bischof Eberhard I. wurde nicht nur das erste Kloster im noch jungen Bistum Bamberg gegründet, sonder auch einer seiner bedeutendsten Kulturträger. Der Begleitband zum Bamberger Ausstellungsprojekt thematisiert die vielfältigen Facetten der 1000-jährigen Geschichte des Michaelsberg und analysiert u. a. die Gründungszeit des Klosters und seine frühe Urkundenüberlieferung, die Handschriftenbestände der Klosterbibliothek und das Wirken der Mönche im Skriptorium. Erhältlich im Museumsshop zum Preis von 49,95 Euro.

  • 01.06.2015

Der Dom und seine Umgebung sind zentral für das Stadtdenkmal Bamberg. In der Reihe "Die Kunstdenkmäler von Bayern" ist nun der Band "Das Domstift" erschienen. Die zweibändige Publikation widmet sich der Baugeschichte des Doms und seiner Ausstattung sowie dem Domschatz. Herausgeber: Landesamt für Denkmalpflege Band 2 - Domberg, Teilband 1: Das Domstift (2 Bände) erhältlich für 98,00 Euro im Museumsshop.

Multimedia

Untersuchung des Kunigundenmantels

Filmbeiträge